Was ist Selbstbewusst?

Selbstbewusstsein heißt: Wenn man sich seiner Stärken, seiner Fähigkeiten „selbst bewusst“ wird, wächst das Vertrauen in sich selbst und man gewinnt an Selbstsicherheit

Schon in der Kindheit wird der Grundstein für das Selbstbewusstsein gelegt. Das soziale Umfeld, Erfahrungen und Erlebnisse haben wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung des Selbstbewusstseins und damit auch auf die Selbstsicherheit.

So kann beispielsweise ein Mensch, der bereits in seiner Kindheit kaum Wertschätzung, Förderung und Anerkennung erfahren hat, auch später nur schwer ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln.

Was ist Selbstwert?

Der Selbstwert entsteht in der Beziehung zu anderen Menschen + eigenes Erleben

Hohes Selbstwertgefühl:

  • Empfindungen: Stolz, Mut, Zuversicht, Kompetenz, Überlegenheit, Sicherheit, Tatendrang
  • Wo kann ich dazulernen?
  • wo bin ich stark, was kann ich gut?

Niedriges Selbstwertgefühl:

  • ich bin unsicher und ständig auf Feedback der anderen angewiesen
  • Entscheidungen kann ich kaum alleine treffen
  • Gefühl: Mutlosigkeit, Selbstzweifel, Unsicherheit, Inkompetenz

Folgende Fragen kann man sich für  zu Hause beantworten:

  • Wie sehr mag ich mich selbst?
  • Welchen Wert gebe ich mir selbst?
  • Was kann ich tun damit ich meinen Selbstwert erhöhe?

Speziell zu diesem Thema haben wir die Impuls-Workshop-Reihe (POWER-APPS) zum Thema "Mental stark – bewusst Leben ohne auszubrennen“ erarbeitet.

Autor: 
fo3um